Klage beim IStGH in Den Haag eingereicht …

… wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Am 6. Dezember 2021, also an meinem Geburtstag, erhielt ich ein seltenes Geburtstagsgeschenk, das ich hier in meinem Blog vor all meinen Lesern auspacken möchte. Zwar war es nicht an mich adressiert, allerdings empfand ich es trotzdem so. Es war an den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag gerichtet. Ihre Überbringer sind:

Hannah Rose – Rechtsanwältin und Menschenrechtsaktivistin,

Dr. Mike Yeadon – Qualifizierter biowissenschaftlicher Forscher mit einem Abschluss in Biochemie und Toxikologie sowie einem forschungsbasierten Doktortitel in Pharmakologie der Atemwege, ehemaliger Vizepräsident und leitender Wissenschaftler für Allergie- und Atemwegsforschung bei Pfizer,
Piers Corbyn – Astrophysiker und Aktivist,
Mark Sexton – Polizeibeamter im Ruhestand,
John O’Loony – Bestattungsunternehmer und Aktivist,
Johnny McStay – Aktivist,
Louise Shotbolt – Krankenschwester und Menschenrechtsaktivistin.

Sie klagen auf der Grundlage  umfangreicher Behauptungen und beigefügter Unterlagen die Verantwortlichen für zahlreiche Verstöße gegen den Nürnberger Kodex, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen und Verbrechen der Aggression im Vereinigten Königreich an.

Die Anklage wird geführt wegen

  • der Verstöße gegen den Nürnberger Kodex
  • des Verstoßes gegen Artikel 6 des Römischen Statuts
  • des Verstoßes gegen Artikel 7 des Römischen Statuts
  • des Verstoßes gegen Artikel 8 der Römischen Verträge
  • des Verstoßes gegen Artikel 8 bis Teil 3 des Römischen Statuts

gegen die folgenden Straftäter

Premierminister des Vereinigten Königreichs BORIS JOHNSON, Chief Medical Officer für England und leitender medizinischer Berater der britischen Regierung CHRISTOPHER WHITTY, (ehemaliger) Staatssekretär für Gesundheit und Soziales MATTHEW HANCOCK, (derzeitiger) Staatssekretär für Gesundheit und Soziales SAJID JAVID, Chief Executive der Medicines and Healthcare products Regulatory Agency (MHRA) JUNE RAINE, Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation TEDROS ADANHOM GHEBREYESUS, Ko-Vorsitzender der Bill and Melinda Gates Foundation WILLIAM GATES III und Ko-Vorsitzender der Bill and Melinda Gates Foundation MELINDA GATES, Vorsitzender und Vorstandsvorsitzender von Pfizer ALBERT BOURLA, Vorstandsvorsitzender von AstraZeneca STEPHANE BANCEL, Vorstandsvorsitzender von Moderna PASCAL SORIOT, Vorstandsvorsitzender von Johnson und Johnson ALEX GORSKY, Präsident der Rockefeller Foundation DR RAJIV SHAH, Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Disease (NIAID) DR ANTHONY FAUCI, Gründer und geschäftsführender Vorsitzender des World Economic Forum KLAUS SCWAB, Präsident der EcoHealth Alliance DR PETER DASZACK.

Obwohl hier nur die Völker des Vereinigten Königreichs als Opfer genannt werden, hat der Ausgang all dieser Anschuldigungen vor dem Internationalen Gericht für Menschenrechte  eine globale Bedeutung.

Der wichtigste Vertreter der Anklage ist wohl Dr. Mike Yeadon, der durch ein Video, das um die Welt ging, zu hohem Bekanntheitsgrad gelangte. Seine Warnung vor den Impfstoffen begründete er ausgiebig und verständlich.

Wenn dieses Video auf Ihr Interesse gestoßen ist, lohnt es sich unbedingt, in die Anklageschrift  zu schauen, die Ihnen viele Einblicke und Erkenntnisse über das Verbrechen bietet, das gerade weltweit abläuft: icc-complaint-7 Deutsche Fassung

Auch in Deutschland sind Tausende von Menschen wach und aktiv gegen den Faschismus, der sich hier gerade im Mäntelchen der Demokratie ausbreitet.

Ein Jahr nach der ersten Gen-Spritze, Impfung genannt, haben die ANWÄLTE FÜR AUFKLÄRUNG unter der Federführung von Beate Bahner (Fachanwältin für Medizinrecht und Autorin des Spiegelbestsellers Corona-Impfung) ihr Rechtsgutachten zur Strafbarkeit der Impfung mit dem Impfstoff Comirnaty von Biontech nach dem Arzneimittelgesetz vorgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.